Stockcar
Reges Interesse beim Stockcar-Schnuppertag

 

Spende KindergartenTrotz Wind und Regen nutzten 65 Hobby-Racer die Möglichkeit zu einer Gratisfahrt auf der Sandbahn von Natschbach-Loipersbach / Und am Ende des Tages hielt Initiator Manfred Stohl einen Spendenscheck über 2010 Euro für den Kindergarten Loipersbach in der Hand


Großen Zuspruch erntete der Schnuppertag, den die Stockcar Racing GmbH Austria am vergangenen Samstag abgehalten hat. Trotz unwirtlichem Wetter mit Wind und Regen fanden sich über 100 Interessierte auf der Speedwaybahn in Natschbach-Loipersbach ein. Instruiert von Stockcar-Austria-Initiator und Rallyeass Manfred Stohl nutzten gut zwei Drittel davon die Gelegenheit, eines der 185 PS starken Stockcars kostenfrei über die Sandbahn zu jagen. Echte Racer-Talente hielten sich dabei mit prädestinierten „Leitplanken-Küssern“ die Waage. „Dieses sichtliche Interesse freut mich wirklich. Ich denke, dass das eine großartige Sache war“, fand Stohl. Und bekam diese Meinung von allen an diesem Action-Spaß Beteiligten zurück. Eine vielversprechende Werbung für die Premiere des Stockcar Racing Cups, der am 17. Mai 2012 in Natschbach-Loipersdorf startet, war es in jedem Fall.

Wirklich schön war das Schnuppertag- Erlebnis aber nicht nur für die Protagonisten, sondern letztendlich auch für den Kindergarten Loipersbach. Diesem konnten Manfred Stohl und der Bürgermeister von Natschbach-Loipersbach, Günther Stellwag,  am Dienstag einen Scheck über 2010 Euro übergeben. Mit dabei waren auch die Leiterin des Kindergartens Martha Hauk und die Pädagogin Elisabeth Seiser. Das war das tolle Ergebnis der Spendeneinnahmen durch restlos begeisterte Stockcar-Fans für einen Driftspaß der neuen Art in Österreich, der vielleicht sogar den einen oder anderen als möglichen Starter in der Meisterschaft wieder sehen wird.

 

Wir bedanken uns nochmals bei allen Schnuppertag-Teilnehmern für ihre Spenden!

 
Stockcar Schnuppertag

 

StockCar-Schnuppertag für Jedermann, der dies einmal probieren möchte


Am Samstag, 7. April 2012, in der Zeit zwischen 10.00 und 16.00 Uhr haben interessierte Motorsportfans die einmalige Gelegenheit, auf der Speedwaybahn in Natschbach-Loipersbach an einem StockCar-Schnuppertag teilzunehmen. Die Einladung gilt jedem, der dafür Interesse hat, ist absolut kostenfrei – einzig wird dafür eine Spende für den Kindergarten Loipersbach erbeten.

Als Lehrmeister wird niemand Geringerer als Rallye-Ass Manfred Stohl mit seinem früheren WM-Rallye-Beifahrer Peter Müller den Teilnehmern wertvolle Tipps für diesen Einsatz geben.

StockCar ist ein Driftspaß, der auf vier Rädern gefahren wird. Als Unterlage dient die Sandbahn über 400 Meter in Natschbach-Loipersbach. In der Winterpause hat man deshalb einiges in die dortige Speedwaybahn investiert und die Anlage an einigen Punkten wesentlich modifiziert.

Es genügt, am 7. April in der Zeit zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf die Speedwaybahn nach Natschbach-Loipersbach zu kommen und sich dort zu melden. Aus organisatorischen Gründen wäre es aber einfacher, wenn sich Interessenten bei der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. anmelden würden.

 

 
Nennungen für den 1. Renntermin

Stockcar Cup

 

Der erste Renntag am 17. Mai auf der Speedway Strecke in Natschbach rückt langsam näher und Anmeldungen/Nennungen dafür können bereits abgegeben werden.

 

Rennablauf und Infos: => Stockcar Cup 1. Rennen - Ausschreibung & Nennformular

 

Bitte die entsprechenden Nennschlüsse beachten:

 

1. Nennschluss: Datum 30.04.2012 - Nenngeld: 1200.-€ / 100,-€
2. Nennschluss:
Datum 17.05.2012 09:00 Uhr - Nenngeld: 1400.-€ / 200,-€


 
Termine 2012

Endlich!

Die organisatorischen und administrativen Planungen für die erste vollwertige Stockcar-Saison in Österreich sind abgeschlossen und wir laden alle Interessenten ein einmal durch unseren Saisonplan zu blättern.

Es lohnt sich in jedem Fall die folgenden Termine im Kalender schonmal rot anzustreichen:

17. Mai
30. Juni
28. Juli
15. September
13. Oktober


=> Stockcar Cup Ausschreibung & Nennformular

=> Stockcar Cup Reglement


 
Hochklassige Stock-Car-Action in Natschbach

 

  • Zehn Starter boten in der Speedway-Arena unterhaltsamen Motorsport
  • Ex-Rallye-Staatsmeister Kris Rosenberger entschied das Show-Event für sich


Mit einem Show-Event auf der Speedwaybahn in Natschbach-Loipersbach präsentierte sich die Stockcar Racing Austria am Nationalfeiertag zum zweiten Mal dem Publikum. Zehn Piloten duellierten sich auf der Sandbahn in ihren 185 PS starken Boliden und wurden von den Fans bejubelt.

Stockcar ActionUm absolute Sicherheit gewährleisten zu können, wurde die Speedway-Arena in Natschbach-Loipersbach mit einer neuen 460 Meter langen Leitschiene ausgestattet. Als Akteure konnten die aktuellenRallye-Piloten Manfred Stohl und Kris Rosenberger, World-Series-Pilot Walter Grubmüller, dessen Cousin Matthias Grubmüller, Jetski-Weltmeister Kevin Reiterer, Phillip Lueger, Ex-Rallyecrosser Rudi Kroker, Gerhard Bemer, Speedway-Ass Manuel Hautzinger sowie der Pole Marcin Klonowski begrüßt werden.

Gefahren wurde in zwei Fünfergruppen zu je drei Vorläufen über 10 Runden. In den zwei Finalläufen, die ebenfalls über zehn Runden absolviert wurde, drängelten sich alle zehn Autos über  den Parcour, was den Action-Faktor noch zusätzlich in die Höhe schraubte. Am Ende des unterhaltsamen Nachmittags setzten sich die Drift-Spezialisten durch, durfte sich Kris Rosenberger mit 68 Punkten als Gesamtsieger feiern lassen. Der Rallye-Staatsmeister des Jahres 1997 konnte alle seine drei Vorläufe sowie einen Finallauf gewinnen. Den zweiten Endlauf holte sich Manfred Stohl vor Rosenberger.

Im Vordergrund dieser Demonstration stand freilich, einen weiteren Grundstein zu einer eventuellen nächstjährigen Stockcar-Meisterschaft zu legen, die dann durch mehrere Bundesländer führen soll.


Stimmen nach der Show:
Manfred Stohl (Geschäftsführer der Stockcar Racing Austria): „Wichtig war es in erster Linie, dass wir wieder neue Erkenntnisse gewonnen haben. Durch solche Auftritte soll das Publikum auf uns aufmerksam und für diese Sportart begeistert werden. Trotz eines unbestrittenen Spaßfaktors ist Stockcar eine ernstzunehmende Sache.“

Kris Rosenberger: „Ich war jetzt zum zweiten Mal dabei und es hat genau so viel Spaß gemacht wie beim ersten Mal. Das ist eine unglaublich spektakuläre Sportart, die auf jeden Fall Potenzial für eine kommende Meisterschaft in sich birgt.“

 


Seite 30 von 32
free poker
© 2011 Stockcar Racing